Tipps und Tricks

Aus SchülerfirmenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier finden Sie typische Herausforderungen von Schülerfirmen inkl. möglicher Lösungsansetze sowie einen Link zu frei verwendbaren Formularen für die Arbeite in Schülerfirmen:

Typische Herausforderungen und mögliche Lösungen

Aus der Praxis:


1. Problem: Wir haben eine Schülerfirma, die in den Pausen Schreibwaren verkauft. Leider verkaufen wir so gut wie gar nichts.


Mögliche Lösung: Bereiten Sie vor den Sommerferien mit Ihrer Schülerfirma den Verkauf von „Starterpakets“ für das neue Schuljahr vor. Insbesondere die Eltern der neuen Fünftklässler sind häufig froh, wenn sie den lästigen Einkauf der Schreibwaren an die Schülerfirma abgeben können. Tipp: Sprechen Sie mit den Klassenlehrern genau ab, welche Utensilien die Schüler zu Schuljahresbeginn brauchen.


2. Problem: Wir brauchen Startkapital, aber der Schulförderverein kann uns nicht helfen.


Mögliche Lösung: Wenn Sie Geld benötigen, z.B. um die oben genannten Starterpakete oder auch bedruckte T-Shirts vor zu finanzieren, arbeiten Sie mit Vorbestellungen. Bezahlte Vorbestellungen bieten Ihnen nicht nur die Möglichkeit, die Nachfrage nach den Produkten besser einschätzen zu können, sondern statten Sie gleichzeitig mit dem Kapital aus, mit dem Sie die Waren einkaufen können.


3. Problem: Die Motivation der Schülerfirmenmitarbeiter ist im Keller.


Mögliche Lösung: Achten Sie regelmäßig darauf, wie die Stimmung im Schülerfirmenteam ist. Schülerfirmen sind häufig sehr intensive Teamarbeitserfahrungen für Schüler, die sich von der Stimmung und Einstellung ihrer Kollegen anstecken lassen. Teambuilding-Maßnahmen – z.B. einfach mal gemeinsam ein Eis essen gehen – helfen ebenso dabei die Motivation hoch zu halten, wie die Organisation von Events z.B. für die Lokalpresse. Führen Sie eine Jahresabschluss-Pressekonferenz der Schülerfirma vor der Schule durch oder laden Sie einen Lokalpolitiker oder Unternehmer zu einem Besuch ein.

Material und Formualre

Formulare für die Arbeit mit Schülerfirmen finden Sie unter: Material des em-Schülerfirmennetzwerks